von machern 

und gütern

es war einmal...

Es war einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, ein bayrischer Weinenthusiast, der sein Herz an die Steiermark verlor. Der Anblick der Hügel samt ihren schwindelnd-steilen Rebzeilen fesselte ihn. Die würzig-duftende Luft der hoch liegenden Mischwälder erfüllte ihn mit Lebensfreude. Die Ruhe und das Selbstverständnis der Steirer lockten Ihn zu bleiben. Und so blieb er!

Der Rest ist Geschichte. Und der Genuss hier, Liebe auf den ersten Blick!

 

Auf den Domaines Kilger Wein- und Landgütern in der Steiermark, dem Burgenland und Siebenbürgen wird dieser Traum seither Wirklichkeit!

Lange war der Münchner Unternehmer auf der Suche nach nachhaltigen Lebensmitteln, die Freude bereiten. Nach puristisch hergestelltem Wein, der auch nach 30 Jahren mit atemberaubender Eleganz und Leichtfüßigkeit überrascht. Nach Edelfleisch, das nach Kräutern von weiten Weiden schmeckt und das Tierfreunde, wie ihn nachhaltig überzeugt. Selten konnte ihn ein Produkt überzeugen, immer war da das Streben nach mehr. So machte er sich auf die Suche nach Gleichgesinnten, nach Querdenkern und Machern, um mit ihnen gemeinsam den Genuss ein Stück besser, reiner und ehrlicher und zu machen.

hans

kilger

Ein Wein, der nur im ersten Jahr nach der Ernte beeindruckt und dann abfällt, kann nicht zu den Großen gezählt werden. Er muss sich langsam und stetig entwickeln und viele Jahre Potenzial haben.

 

 

Der Münchner Hans Kilger begleitet und berät als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sehr erfolgreich Unternehmen. Aber der passionierte Genießer und Naturfreund trägt schon lange eigene Ideen von nachhaltiger, naturnaher Landwirtschaft und exzellenten Lebensmitteln im Kopf, die er nun mit Begeisterung realisieren lässt. 2015 gründet er in der Weststeiermark das Weingut Domaines Kilger gemeinsam mit Weinmacher Christian Reiterer. 2017 folgt im Südburgenland das Weingut Schiefer & Domaines Kilger mit Ausnahmewinzer Uwe Schiefer. Ausgedehnte Landgüter in Siebenbürgen und der Steiermark, auf denen für die Bisons, Wasserbüffel und andere Edelfleischrassen gezüchtet werden, die die Genusswelt der Domaines Kilger abrunden.

Für die, die ihn kennen, ist Hans Kilger ein Suchender, der das Schöne und Gute liebt. Ein Grenzgänger, der viel in Europa und der Welt unterwegs ist und sich dort immer wieder inspirieren lässt. Und vor allem ist er ein Visionär mit der Gabe, andere zu inspirieren.

Bei Domaines Kilger versteht sich der Münchner als nachhaltig denkender Entrepreneur. Mit seinem untrüglichen Gespür für das Außergewöhnliche gelingt es ihm, Menschen mit besonderen Talenten zusammenzubringen und für ihn große Visionen umzusetzen und real werden zu lassen. Seine Aufgabe dabei: Möglichkeiten schaffen, Inspiration impfen, zuhören und den Rücken frei halten, damit herausragende Genussqualität entstehen kann.

Die Liebe zur Landwirtschaft und zu Tieren ist dabei nicht aufgesetzt. Sie liegt ihm im Blut und am Herzen. Denn als Kind ist Hans Kilger auf einem Bauernhof aufgewachsen und das respektvolle Miteinander mit der Natur hat ihn geprägt.

 

WALTER

POLZ

 

Als "Winzerkönig" und Schlossherr leitet Walter Polz  das Weingut Gamlitz und ergänzt mit frisch-fruchtigen bis tiefgründigen Weißweinen die edlen Tropfen der Domaines Kilger.

 

 

Er zählt zu den großen Winzern der Steiermark und hat die Erfolgsgeschichte des Weinbaus im Süden Österreichs maßgeblich geprägt. Als Erbe einer "Winzer-Dynastie" wurde er bereits in den späten 80ern zum Wegbereiter und stellte das damals Business komplett auf den Kopf. Ohne ihn wäre der trockene, steirische Qualitätswein, wie wir ihn heute kennen wohl nicht das, was er ist, sicherlich jedoch nicht weit über die Landesgrenzen bekannt und hoch gelobt. Noch immer steht der Name Polz und das mittlerweile vom Neffen geführte Familienweingut insbesondere für Sauvignon Blanc der Extraklasse.

UWE

SCHIEFER

"Rebell vom Eisenberg" wird er genannt. Ein genialer Querkopf, der alle Regeln infrage stellt. Der unbarmherzig seiner Intuition folgend vom begnadeten Sommelier zum weltweit respektierten Rotweinmacher emporstieg. Uwe Schiefer setzte als bekennender Burgunderbewunderer von Beginn an auf die Magie des Terroirs und konsequente Puristik. Er holte den Blaufränkischen am Eisenberg aus dem Dornröschenschlaf und führte ihn zu ungeahnter Blüte. Kompromisslose Finesse, Leichtfüßigkeit und Frische sind die Parameter seiner Weine, die inzwischen Kultstatus haben.

 

Mit Hans Kilger verbindet ihn die Leidenschaft, Grenzen auszutesten und beherzt darüber hinwegzugehen. Die Freude, aus bestehenden Komponenten nie Dagewesenes zu schaffen. Und aus diesem Grund hat er sein legendäres Weingut in die Domaines Kilger eingebracht.